Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Am 12.05.2016 ereilte uns kurz vor 17:00 Uhr eine Alarmierung mit dem Text „Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall: Frontalzusammenstoß von 2 PKWs“

Zwei PKW waren auf der L123 in unmittelbarer Nähe der Abzweigung nach Henzing frontal und mit großer Wucht kollidiert. Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich stark verformt, zum Glück wurde keiner der Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Insassen wurden vom Rettungsdienst betreut und zwei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Seitens der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und in Rücksprache mit der Polizei eine Umleitung eingerichtet. Nach der Unfallaufnahme wurden die beiden PKW-Wracks von der Fahrbahn entfernt und sicher abgestellt. Desweiteren wurde die Straße von den zahlreichen umherliegenden Fahrzeugteilen gesäubert. Zur Bindung der ausgeflossenen Betriebsmittel wurde Ölbindemittel aufgebracht. Die weitere Reinigung der Unfallstelle und Freigabe der Straße für den Verkehr wurde von der Straßenmeisterei übernommen.

Eingesetzt waren:
FF Dietersdorf, 3 Fahrzeuge, 14 Mitglieder
FF Sieghartskirchen, 3 Fahrzeuge, 15 Mitglieder
Rotes Kreuz, 2 Rettungstransportwagen
Polizei, 2 Fahrzeuge, 4 Beamte
Straßenmeisterei Atzenbrugg, 1 Fahrzeug, 1 Mitarbeiter