Fuhrpark

KDO
Kommandofahrzeug
Marke: VW
Type: T70
Baujahr: 1997
Aufbau: Rosenbauer
Besatzung: 1:8
Rufname: Kommando Dietersdorf

Dient als Einsatzleitung und ist im Katastrophenhilfsdienst (KHD) als 2. Kommandofahrzeug der 19. Bereitschaft eingesetzt. Im Mannschaftsraum ist es ausgestattet mit einem Tisch, zwei Funkgeräten samt Kopfhörer und einer Lautsprecheranlage. Im rückwärtigen Geräteraum sind eine Verkehrsleiteinrichtung sowie Handscheinwerfer, Winkerkellen und Ölbindemittel gelagert.
VF-A
Allradgetriebenes Versorgungsfahrzeug
Marke: MAN
Type: TGM 13.290
Baujahr: 2014
Aufbau: Keller GmbH
Besatzung: 1:5
Rufname: Versorgung Dietersdorf

Das größte im Dienst der Feuerwehr Dietersdorf gestellte Fahrzeug ist selbstverständlich das Vielseitigste. Ein 15,5 Tonnen Fahrgestell mit einem fixen Kastenaufbau und einer Hebebühne, die bis zu 1500 kg schwere Lasten heben kann, ist mit zahlreichen Rollcontainern für fast alle Einsätze ausgerüstet. Die rundum angebrachte LED-Beleuchtung hilft, die Einsatzstelle binnen Sekunden taghell in Szene zu setzen.
LFB-A
Allradgetriebenes Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung
Marke: Mercedes Benz
Type: AF 917
Baujahr: 1992
Aufbau: Rosenbauer
Besatzung: 1:8
Rufname: Pumpe Dietersdorf

Unser bewährtes LFB-A ist ein Kombinationsfahrzeug für Löscheinsätze und technische Einsätze. Folgende Geräte befinden sich im Mannschaftsraum: 3 Atemschutzgeräte, 6 Atemschutzmasken, 2 Handfunkgeräte, 2 Taschenlampen und 9 Feuerwehrgurte. Auf der rechten Seite des sich hinter der Mannschaftskabine befindlichen Moduls befinden sich Schanzwerkzeug, der Stromerzeuger, Fluter, Kabeltrommeln sowie B- und C-Schläuche. Im rückwärtigen Geräteraum sind die Tragkraftspritze TS 12 und 4 Saugschläuche untergebracht. Auf der linken Seite im vorderen Geräteraum befinden sich der 3t Greifzug mit Freilandverankerung, Absperrpflöcke, Seile und Ketten, Schäkel, Winkelschleifer und Motorsäge. Im hinteren linksseitigen Geräteraum sind der hydraulische Rettungssatz (Spreizer und Schere) sowie die wasserführenden Armaturen, Leinen, Hitzeschutzhauben sowie B- und C-Schläuche gelagert.